Planar Luftheizung Autoterm

„Es gibt nichts Unbeständigeres als die See“ – heißt eine alte Seefahrerweisheit. Kein Wunder, dass es auch beim Klima an Bord ständig auf und ab geht: Manchmal strahlender Sonnenschein – dann wieder rauer Wind, Nässe, bittere Kälte. Und Sie mittendrin. Für leidenschaftliche Skipper besitzt das natürlich seinen eigenen Reiz. Aber nach einem harten Tag an Deck haben Sie sich Entspannung redlich verdient!

Die passende Heizung für Ihr Boot sorgt dafür, dass es Ihnen und Ihrer Crew in der Kajüte richtig gut geht. Sie selbst bestimmen, wie warm es sein soll – und Ihre Heizung liefert schnell, zuverlässig und leise das gewünschte Wohlfühlklima. Wer eine Heizung an Bord hat, kann sich ruhig in rauere Gefilde wagen und entdeckt plötzlich auch die kühle Jahreszeit für spannende Törns.

Ab sofort, bieten wir bei uns im Yachthafen, die Planung und den Einbau Ihrer neuen AUTOTERM Heizung an. Wir freuen uns, Ihnen die komplette AUTOTERM – Produktpalette anbieten zu können. Die in Europa unter der Marke AUTOTERM vertriebenen Heizlösungen vom Typ AUTOTERM Air (ehemals PLANAR) und AUTOTERM Flow (ehemals BINAR bzw. TEPLOSTAR), des weltweit drittgrößten Herstellers von Standheizungen, Advers LLC, werden seit über 20 Jahren in Samara, Russland produziert. Erprobt unter härtesten klimatischen Bedingungen, erfreuen sich die AUTOTERM Standheizungen auch in Europa einer immer stärker wachsenden Beliebtheit. Die AUTOTERM Standheizungen verfügen über ein ECE-Prüfzeichen, und dürfen somit in Europa eintragungsfrei in Fahrzeuge verbaut werden. Eine Wartung ist im Normalfall nicht notwendig, jedoch muss man hinsichtlich der Lebensdauer dafür sorgen, dass die Brennkammer hin und wieder richtig heiß wird und damit freigebrannt werden kann. In der Regel ist es ausreichend, wenn alle ein bis zwei Wochen mindestens eine halbe Stunde die Heizung auf Volllast betrieben wird. So kann die Brennkammer auch mal wieder die volle Temperatur erreichen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sprechen Sie uns gerne an und wir planen gemeinsam anhand der Größe des Bootes und der räumlichen Verhältnisse an Bord. Entscheiden dabei über den zu verwendenden Typ. Allerdings gilt es, beim Betrieb bei jedem dieser Systeme ein paar elementare Sicherheits- und Funktionsregeln zu beachten, die je nach Konstruktion ganz unterschiedlich ausfallen. Sollten nach Einbau noch Fragen auftreten, stehen wir gerne zur Verfügung. Sämtliche Service- und Garantieansprüche werden über uns abgewickelt.